gestehen


gestehen
(gestánd, gestánden) vt
признава́ть; сознава́ться, признава́ться в чём-либо

séine Schuld gestéhen — признава́ть свою́ вину́

er hat álles gestánden — он во всём созна́лся [призна́лся]

ich gestéhe, dass ich glücklich bin — (я) признаю́сь, что я сча́стлив

ich muss gestéhen, dass ich darüber ánderer Méinung bin — (я) до́лжен призна́ться, что у меня́ об э́том друго́е мне́ние

(um) die Wáhrheit zu gestéhen, bin ich damít nicht éinverstanden — по пра́вде говоря́, я с э́тим не согла́сен

óffen gestánden, gefällt mir das Buch nicht — открове́нно говоря́, кни́га мне не нра́вится


Немецко-русский словарь активной лексики. М.: - «Русский язык-Медиа». . 2003.

Смотреть что такое "gestehen" в других словарях:

  • Gestehen — Gestehen, verb. irreg. (S. Stehen,) welches das mit der Vorsylbe ge verlängerte Zeitwort stehen ist, aber im Hochdeutschen nur in einigen Bedeutungen desselben vorkommt. I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte seyn, gerinnen, geliefern, von… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • gestehen — V. (Mittelstufe) seine Schuld zugeben Synonyme: bekennen, eingestehen Beispiel: Er hat den Diebstahl gestanden. gestehen V. (Mittelstufe) etw. offen aussprechen Synonym: offenbaren (geh.) Beispiel: Sie hat mir die ganze Wahrheit gestanden.… …   Extremes Deutsch

  • gestehen — Vst. std. (9. Jh.), mhd. gestēn, ahd. gistān stehen bleiben, hintreten, einräumen Stammwort. Die Einengung auf die heutige Bedeutung erst neuhochdeutsch. Auch die Ableitungen von suppletiven Formen haben diese Bedeutung: geständig, Geständnis.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • gestehen — ↑ stehen …   Das Herkunftswörterbuch

  • gestehen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Er musste sein Verbrechen eingestehen …   Deutsch Wörterbuch

  • gestehen — eingestehen; einräumen; offenbaren; zugeben; singen (umgangssprachlich); bekennen; beichten * * * ge|ste|hen [gə ʃte:ən], gestand, gestanden <tr.; hat: 1. (etwas Unrechtes [das getan zu haben man verdächtigt wird]) zugeben …   Universal-Lexikon

  • gestehen — ge·ste̲·hen; gestand, hat gestanden; [Vt/i] 1 ((jemandem)etwas) gestehen zugeben, dass man etwas Verbotenes oder (moralisch) Falsches getan oder ein Verbrechen begangen hat ↔ etwas verschweigen: Der Angeklagte weigert sich zu gestehen; Er hat den …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • gestehen — a) beichten, eine Beichte/ein Geständnis ablegen, eingestehen, einräumen, geständig sein, sein Gewissen erleichtern, zugeben; (österr., sonst geh.): einbekennen; (bildungsspr.): konzedieren; (ugs.): auspacken, mit der Sprache herausrücken;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gestehen — 1. Das gesteh ich, segt Vader Stef heilig, do gung he sitten. (Hamburg.) – Hoefer, 1002. 2. Was einer gesteht, braucht er nicht zu beschwören. – Graf, 468, 594. Das Geständniss schneidet den Streit ab. Die Zuschiebung des Eides kann also nur den… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • gestehen — gestonn …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • gestehen — ge|ste|hen ; gestanden …   Die deutsche Rechtschreibung

Книги